Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Medien
Faculty of Media
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​I. Multimedia Engineering
PO 2010, B.Eng. Medientechnik

Die folgenden Impressionen zeigen den Einsatz digitaler Medien sowie agiler Prinzipien in der Lehrveranstaltung "Multimedia Engineering" auf.​


​​​

II. Rich Internet Applications (UN/Seminar​)
SomS 20​​17

​Der Kurs "Rich Internet Applications" wird jedes Sommersemester als Wahlangebot für die vier Studiengänge im Fachbereich Medien angeboten. 
Jedes Sommersemester beschäftigen wir uns mit aktuellen Themen unter dem Aspekt von "Rich Internet Applications". Hier finden Sie eine kurze Übersicht der zuletzt behandelten Themen.

​Content Curation (SomS 2017)

Im Sommersemester 2017 lautete das Seminarthema  "Content Curation". Was versteht man darunter? Welche Einsatzfelder gibt es? Welche digitalen Werkzeuge unterstützen den Content Curation Prozess?

Dies waren die Themen:

  • Content Curation - ein Überblick
  • Moodboards - Kreative Ideensammlungen auf der Basis von Content Curation
  • ​Content Curation im Bereich Marketing und das Tool Curata
  • Spotify Music Curation
  • Social Marketing mit Scoop-It und Hootsuite
  • Content Curation - Personalisierte Nachrichten und mögliche Risiken
  • Content Curation im Klassenraum
  • SEO - Wie wirkt sich Content Curation auf das Google Rating aus?
  • Social Media Marketing und die Leistung von Content Curation Tools
  • Kuration und wissenschaftliches Zitieren mit Zotero und Citavi​

​​

​Rich Interactive Content mit H5P​ (SomS 2016)

Im Sommersemester 2016 haben wir uns mit der H5P-Technologie befasst, die es uns ermöglicht, sehr komfortabel interaktiven HTML5 Content zu erstellen, wie z.B. interaktive Videos oder Quizzes. 

Dies waren die Themen:
  • ​H5P-Einführung
  • Interaktive Videos und der Zusammenhang mit Social Media
  • Erweiterung von H5P "Interactive Videos"
  • H5P & CMS
  • Anreicherung bestehender Videos mit H5P Elementen
  • H5P - Creating & Customizing
  • H5P - Customizing mit CSS
  • H5P - Tutorial für die Lehre im Fachbereich Medien
  • Anreicherung von Vorlesungsskripten
  • Konzepte für eine Seminarplattform
  • H5P - Tutorials 

 ​
III. E-Learning und Wissenskooperation​ (UN/​Seminar)

​Der Kurs "E-Learning und Wissenskooperation" wird jedes Wintersemester als Wahlangebot für die vier Studiengänge im Fachbereich Medien angeboten. 
Jedes Wintersemester beschäftigen wir uns mit aktuellen Themen unter dem Aspekt "E-Learning und Wissenskooperation". Hier finden Sie eine kurze Übersicht der zuletzt behandelten Themen.

Wissensarbeit im 21. Jahrhundert (WS 2017/18)

Die Digitalisierung hat Einzug in viele Lebensbereiche gehalten. Sie verändert mit hoher Dynamik die Kommunikation, die Zusammenarbeit und Bildungsprozesse. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen beruflichem und privatem Alltag zusehends. Lernen findet z.B. nicht nur an klassischen Bildungsorten statt, sondern auch zu Hause, am Arbeitsplatz, unterwegs oder bei Freunden. 

Digitale Medien wie z.B. E-Learning, eBooks, Social Media, Apps, MOOCS, Streaming Medien oder Wissensmanagementsysteme können dabei die Wissensarbeit und das Lernen in idealer Weise unterstützen. Die Wissensgesellschaft des 21. Jahrhunderts benötigt angesichts der rasch fortschreitenden Digitalisierung allerdings zusätzliche digitale Kompetenzen. So wird insbesondere das Sammeln, die Bewertung, das Teilen, Erstellen und Speichern von Wissen/Informationen auf der Basis digitaler Werkzeuge branchen- und funktionsübergreifend zu einer weiteren wichtigen Schlüsselqualifikation.

Vor diesem Hintergrund befasste sich das Seminar E-Learning & Wissenskooperation im Wintersemester 2017/18 mit dem Thema "Wissensarbeit im 21. Jahrhundert". 

 
Welche (digitalen) Kompetenzen sind künftig unerlässlich und welche Routineaufgaben werden von Softwareprogrammen oder Maschinen erledigt? 
Wie können Schulen und Hochschulen auf die Anforderungen der digitalen Transformation angemessen reagieren?


Wissenskooperation und agiles Projektmanagement mit ERP-Systemen (WS 2016 / 17)

Im Wintersemester 2016/17 haben wir uns mit dem Thema "ERP-Systeme" beschäftigt. Schwerpunkt lag hierbei auf den Aspekten der Wissenskooperation und des Wissensmanagements, agiles Projektmanagement, Kommunikation und Vertriebsunterstützung.
 
Dies waren die Themen:
  • Konzeptionelles Modell eines Unternehmens
  • ERP Systeme
  • Systematisierung der Zusammenhänge in Unternehmen
  • Projektmanagement
  • Wissensmanagement
  • CRM-Systeme
  • Marketing- und Vertriebsprozesse


Social Digital Learning (WS 2015 / 16)

Im Wintersemester 2015/16 haben wir uns mit dem Thema "Social-Digital-Learning" beschäftigt. Hierbei wurden die Schnittstellen zwischen Social, Digital und Learning betrachtet.

Dies waren die Themen:
  • Die Balance zwischen formalem und informellen Lernen
  • Das Digitale Gehirn
  • Integriertes Lernen - Die Entwicklung des Blended Learnings
  • Adaptives Lernen - Intelligentes Lernen
  • Inverted Classroom
  • Neugestaltung von Lernräumen
  • Makerspaces - Do It Yourself
  • Enterprise 2.0 - Social Media in der Unternehmenspraxis
  • ​epub3 - Konzept für ein interaktives und multimediales eBook-Template

​​​​​

IV. Projekte

​In den vier Studiengängen des FB Medien werden jedes Semester unertschiedliche Projekte als Bestandteil des Curriculums mit 5 bzw. 10 CP angeboten. Hier finden Sie eine Auswahl meiner angebotenen Projekte der vergangenen Semester.

Content Curation mit WordPress (WS 2017 / 18)

Nachdem wir uns im SoSe2017 im Seminar "Rich Internet Applications"  grundlegend mit dem Thema "Content Curation" befasst haben, geht es - darauf aufbauend - im WS 2017/18 darum eine eigene Content Curation Plattform zu konzipieren und umzusetzen.
Welche Anforderungen sind aus Sicht der "Content Kuratoren" zu definieren und welche aus Sicht der Content Konsumenten? Welche technischen Anforderungen sind zu beachten?

Ziel ist es, zunächst eine Anwendung gemäß dem Ansatz "Find, Curate, Share" funktional und technisch zu spezifizieren und dann mit agilen Methoden im Rapid-Protoyping Verfahren umzusetzen.



​​eTutorials mit H5P-CoursePresentation (SomS 2017)
Wissensarbeit wird mehr und mehr ein bestimmender Faktor in der Berufswelt des 21. Jahrhunderts. Zur Unterstützung der Wissensarbeit gibt es zahlreiche digitale Werkzeuge für ganz unterschiedliche Einsatzfelder, z.B. für die Distribution oder zur Strukturierung von Wissen, aber auch für die Ideenentwicklung, die Wissensproduktion oder das agile Projektmanagement.  

In diesem mehrsemestrig angelegten Projekt wollen wir das Thema Wissensarbeit und dessen digitale Unterstützung praxisnah beleuchten und einige digitale Werkzeuge durch selbsterstellte e-Tutorials vorstellen. Hierzu können selbst unterschiedliche Tools zum Einsatz kommen, wie z.B. Camtasia oder VideoScribe. Weitere Autorentools sind vorstellbar.

 
Im Sommersemester 2017 wurden die folgenden ersten eTutorials mittels H5P-CoursePresentation konzipiert und umgesetzt:
  • Allgemeiner ​Styleguide (Version 1) für unsere H5P-CoursePresentations, Camtasia und Videoscribe
  • Thema "Agiles Projektmanagement"
  • Thema "Konzeptionwerkzeuge für digitale Medien"
  • Thema "Tools zur Produktion von digitalem Content"
  • Thema "Shared Programming"

 
Studio5-Infotag (jährlicher Infotag Ende Juni) - 10 Jahre Studio5 (SomS 2017)

Das Konzept Studio5 steht für StudienOrientierung im Fachbereich 5 (Medien) und richtet sich in erster Linie an die Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe. 

Im Team wird ein Rahmenthema/Motto erarbeitet, das sich dann wie ein roter Faden durch alle Aktivitäten des Studio5-Infotages zieht. Darüber hinaus wird jährlich das Studio5 Social Media Konzept weiterentwickelt, der Webauftritt angepasst und das gesamte Veranstaltungskonzept auf die neuen Gegebenheiten angepasst, etc. 
​​Einen ersten Eindruck darüber, was auf dem Studio5-Infotag passiert, liefern z.B. die Studio5-Webseiten der vergangenen Jahre.


 

​​I. Multimedia Engineering 



 
 

II. Rich Internet Applications (UN/Seminar)


 

III. E-Learning und Wissenskooperation​ (UN/Seminar)


 

IV. ​Projekte (AUSWAHL)

​​





​​​​​​​​