Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Medien
Faculty of Media

Tonregie und Aufnahmeraum

Die HSD verfügt im Fachbereich Medien über ein hervorragend ausgestattetes Tonstudio, bestehend aus Aufnahmeraum und Tonregie. Der Bau erfolgte als Raum-in-Raum-Konstruktion und bietet höchste Schalldämmung nach außen sowie zwischen den Räumen. Der Aufnahmeraum, mit doppelter Raumhöhe und variabler Raumakustik, beinhaltet einen Konzertflügel von Schimmel mit Selbstspielmechanik, ein Drum-Set und diverse Gitarren- und Bass-Verstärker. Darüber hinaus befindet sich im Aufnahmeraum eine schallisolierte Aufnahmekabine mit Sichtverbindung für z.B. Gesangs- oder Schlagzeugaufnahmen. Herz der Tonregie ist ein 16x16 Madi-Router auf dem bei Bedarf Audiosignale aus dem Aufnahmeraum oder Signale aus weiteren Studios des HSD Studioclusters auf ein Multi-DAW-System geroutet werden können. Das Multi-DAW-System besteht aus einer Avid S6 Konsole mit drei vollständigen Fader-Sektionen und Mastermodul und diversen Macs und PCs. Hiermit ist es möglich per Knopfdruck zwischen den DAWs ProTools, Nuendo und Sequoia zu wechseln. Zudem stehen hochwertige Wandler und zahlreiches Outboard-Equipment zur Verfügung (u.a. DAD, Lexicon, API, Avalon, SPL, Universal Audio). In der Tonregie sind, dank eines hochwertigen Lautsprechersystems (11.1) inkl. Entzerrung, Mehrkanalproduktionen in 3D-Audio möglich.


Bedarfsweise können Tonproduktionen alternativ im Vintage-Stil mit komplett analogem Equipment erstellt werden (Studer A80 16-Spur und A80 2-Spur Bandmaschine). Es steht ein großes Arsenal an alten und neuen Mikrofonen von Neumann, Sennheiser, AKG, Shure, Brauner, Royer etc. zur Verfügung.


 

Ton-Postproduktion


Das Ton-Postproduktionstudio kann als Ausweichmöglichkeit für die Tonregie oder eigenständig genutzt werden. Dank der Anbindung an den Madi-Router der Tonregie ist es auch hier möglich Audiosignale aus dem kompletten HSD Studiocluster einzubinden. Die Bedienung erfolgt über ein Multi-DAW-System mit Avid S6 Konsole (ProTools, Nuendo). Hier sind Produktionen in Surround (5.1), Synchronisierung Bild und Ton und DVD/BluRay-Authoring möglich.

 


Wellenfeldsynthese im Aufnahmeraum (im Bau)

Der Aufnahmeraum ist mit einem an der HSD entwickelten Wellenfeldsynthese-System (WFS) ausgestattet, welches mittels vier Traversenzüge von der Decke herabgelassen werden kann. Das WFS-System bietet mit über 180 diskreten Kanälen eine großzügige Hörzone von ca. 6 x 7 m. Zudem besteht über 25 abgehängte Leichtbaulautsprecher die Möglichkeit einer 3D-Audio-Wiedergabe. Eine eigens entwickelte Rendering-Software ist in der Lage bis zu 128 Quellen im Wellenfeld zu simulieren. Sie verfügt außerdem über einen 3D-Hall-Algorithmus.

Kontaktdaten