Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Medien
Faculty of Media

​Überblick

Aufbauend auf langjähriger Erfahrung in der Informatik-Lehre ist die integrierte Entwicklungsumgebung(IDE) 5Code entstanden, die speziell Programmieranfänger unterstützen soll.


Zunächst wurde eine einfach verständliche Darstellung erarbeitet, wie man in fünf Schritten vom Problem zum Programm kommt: Lesen > Verstehen > Überlegen > Aufschreiben > Codieren.

Um die kognitive Belastung der Lernenden dabei wirksam zu vermindern und so den Lernerfolg zu erhöhen wurde die IDE 5Code entwickelt, die über alle fünf Schritte den gesamten Kontext integriert – von der Aufgabenstellung über eigene Notizen bis zur Codierung. Zur Unterstützung des Verstehens können Aufgabenteile markiert und mit eigenen Überlegungen annotiert werden. Diese Notizen können in den Code übernommen und synchronisiert werden. 5Code wurde als Web-Applikation implementiert und wurde in einem Hochschul-Programmierpraktikum evaluiert.


Version 2.0 - FLOW-Programming

Aus den Erfahrungen aus dem Einsatz im Praktikum Objektorientierte Programmierung ist die IDE grundlegend überarbeitet worden.

Wesentliche Änderungen sind nun:

- Nur noch zwei Spalten: Für die Aufgabe und für die Lösung

- Unterstützung der Top-Down-Entwicklung durch Verlinkung von Lösungs-Elementen untereinander

- Beibehaltung des Kontextes einer Teilaufgabe durch Flow-Programming: Alle Elemente, die zu einer Teil-Lösung gehören, stehen zusammen, untereinander, im gleichen Kontext. Anders als in klassischen, rein Klassen-Orientierten Ansichten gibt es zusätzlich eine Kontext-Orientierte Ansicht der Lösung. So kann man im Fluss (Flow) der Konzipierung und Umsetzung einer Lösung bleiben, ohne ständig zwischen mehreren Klassen-Ansichten wechseln zu müssen.

Geblieben sind

- der gesamte Kontext von der Aufgabe über eigene Notizen zur Kommentierung und Codierung der Lösung wird in einer einzigen Anwendung bearbeitet - ein zentrales Konzept von 5Code,

- die gute Unterstützung beim Fehlersuchen, wie in anderen IDEs und

- die Arbeitserleichterungen durch direkte Übernahme von Aufgabentext als Kommentar und ToDo-Item


Auf Einladung der Learntec 2017 wurde dort die neue Version 5Code Flow-Programming im Branchenforum vorgestellt. Die Folien des Vortrags bekommen Sie hier: Folien 5Code Learntec 2017.


Version 1.0

Dieses Paper zur Delfi 2015 beschreibt das Konzept von 5Code: 5Code-Delfi-Paper.

Unser Beitrag wurde als BEST PAPER der Konferenz ausgezeichnet - Urkunde - Delfi-Website Awards

5Code - Eine integrierte Entwicklungsumgebung für Programmieranfänger, M. Dahm , F. Barnjak  und M. Heilemann. In: Pongratz, Keil, Rathmayer (Hrsg.), Lecture Notes in Informatics, Delfi-Konferenz, 2015, Köllen Verlag, Bonn


In der Zeitschrift i-com - Journal of Interactive Media wurde 5Code noch ausführlicher beschrieben:

5Code – An Integrated Programming Environment for Beginners, Prof.Dr.-Ing. MSc Markus Dahm, Frano Barnjak, Moritz Heilemann, i-com. Band15, Heft 1, Seiten 79 – 92, ISSN(Online) 2196-6826, ISSN(Print) 1618-162X, DOI: https://doi.org/10.1515/icom-2016-0002, April2016

Link zur i-com



Anleitungen

Die Nutzungsanleitung für Studierende zeigt zwar noch das alte Design, beschreibt aber schon die wesentlichen Features: 5Code-Anleitung.

Eine Anleitung für Dozenten, in der nur die Administration beschrieben wird, gibt es hier: 5Code-Anleitung-Dozenten. Die Features der Projekt-Bearbeitung finden Sie in der oben verlinkten Nutzungsanleitung für Studierende.


Hinweis: Da 5Code viel Gebrauch von fortgeschrittenen Client-Technologien macht, läuft 5Code zur Zeit problemlos nur auf der jeweils aktuellen Version von Chrome.


Demo-System von 5Code

Hier geht es zum Demo-System: 5Code-Demo. Melden Sie sich auf der linken Seite an.

Es gibt Test-Accounts für die Rolle von Dozenten und für die Rolle von Studierenden. Diese stehen allen Besuchern zur Verfügung und zeigt einige typische Nutzungen der Features von 5Code. 

Falls Sie das Demo-System nicht erreichen können, melden Sie sich bei Prof. Dahm, dann bekommen Sie einen alternativen Zugang.

Wenn Sie eigene Inhalte und Aktionen ausprobieren möchten, legen Sie sich am besten einen neuen User an. Loggen Sie sich dafür einfach mit einem beliebigen Usernamen/Password ein. Wenn es den Namen noch nicht gibt, erstellen Sie damit ein temporäres Benutzerkonto. Wenn der Benutzernamen mit 's' beginnt, ist das ein Studenten-Konto. Beginnt der Benutzername mit 'd', erstellen Sie ein Dozenten-Konto. Die Konten auf diesem Demo-System werden nach einiger Zeit wieder gelöscht.

Anleitungen für Dozenten und Studierende finden Sie oben verlinkt.


Produktiv-System

Hier geht es zum an der HSD verwendeten System: 5Code-HSD. Hierfür brauchen Sie einen Account der HS Düsseldorf. Melden Sie sich auf der rechten Seite an.

5Code Flow-Programming 1
5Code Flow-Programming


5Code ganz
5Code - Version 1.0

Projektteam:

  • Prof. Dr. Markus Dahm
  • BSc. Frano Barnjak (V 1.0)
  • BSc. Moritz Heilemann (V 1.0)
  • BSc. Jennifer Rose (V 2.0)
  • BSc. Fiona Pütz (V 2.0)