Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Medien
Faculty of Media

​​​​Überblick

Aufbauend auf langjähriger Erfahrung in der Informatik-Lehre wird laufend ein didaktisches Konzept weiterentwickelt und technisch in der integrierte Entwicklungsumgebung(IDE) 5Code umgesetzt, um speziell Programmieranfänge*rinnen zu unterstützen.


Der Software-Entwicklungsprozess wird für Anfänger angepasst dargestellt: wie man in fünf Schritten vom Problem zum Programm kommt: Lesen > Verstehen > Überlegen > Aufschreiben > Codieren.

Um die kognitive Belastung der Lernenden dabei wirksam zu vermindern und so den Lernerfolg zu erhöhen wurde über alle fünf Schritte hinweg den gesamte Kontext integriert – von der Aufgabenstellung über eigene Notizen bis zur Codierung werden immer alle relevanten Dokumente in der IDE angeboten.

Es werden dabei immer nur die Features angeboten, die für den aktuellen Aufgaben-Level notwendig sind. 

Der Beginn in prozeduraler Programmierung ist besonders einfach, da eigener Code in einzelnen Blöcken direkt innerhalb der Aufgabenstellung geschrieben und ausprobiert werden kann. Anfänger können sich so ganz auf den zu erlernenden Inhalt konzentrieren, ohne durch noch unverstandenen Rahmen-Code abglenkt zu werden. 

Objektorientierte Programmierung wird danach wie üblich in Klassen-Files umgesetzt. Dabei wird die Orientierung durch wechselseitige Verlinkung von Aufgaben und Code besonders einfach.

Für gelungene Aktionen wie Kommentierung oder Compilierung können 5Coins verdient werden, die für optionale oder weiterführende Features wie Themes oder Autocomplete eingesetzt werden können.


Version 5Code.TNG

​Die aktuelle Version von 5Code bekommen Sie auf 5Code.de


Veröffentlichungen

Die bisherigen Erfahrungen mit 5Code im Programmierpraktikum wurden auf der E-Learning Fach​tagung Delfi 2020 in einem Vortrag vorgestellt und diskutiert.

Dahm, M., Rose, J., Köhler., M., Erfahrungen aus dem Praktikum Objektorientierte Programmierung für Anfänger, Die 18. E-Learning Fachtagung Informatik, Lecture Notes in Informatics (LNI), Gesellschaft für Informatik, Bonn, 2020 - 259 DELFI2020_paper_50.pdf


Die Gamification-Elemente von 5Code wurden auf der Konferenz Mensch und Computer 2020 in einem Workshop zur Gamification vorgestellt und diskutiert.

Rose, J., Dahm, M., Köhler., M., Czarnetzki, M., Steigerung der Motivation und des Lernerfolgs von Programmieranfängern mithilfe von Gamification, Proceedings of the Mensch und Computer 2020 Workshop on Gam-R – Gamification Reloaded, Gesellschaft für Informatik, DeGruyter, 2020 - 200529_MuC2020_Gamification_v6.pdf

---

Auf Einladung der Learntec​ ​2017​ wurde dort die neue Version 5Code Flow-Programming im Branchenforum vorgestellt. Die Folien des Vortrags bekommen Sie hier: Folien 5Code Learntec 2017.

---

In der Zeitschrift i-com - Journal of Interactive Media wurde 5Code noch ausführlicher beschrieben:
5Code – An Integrated Programming Environment for Beginners, Prof.Dr.-Ing. MSc Markus Dahm, Frano Barnjak, Moritz Heilemann, i-com. Band15, Heft 1, Seiten 79 – 92, ISSN(Online) 2196-6826, ISSN(Print) 1618-162X, DOI: https://doi.org/10.1515/icom-2016-0002, April2016

Link zur i-com

---

Dieses Paper zur Delfi 2015 beschreibt das Konzept von 5Code: 5Code-Delfi-Paper.

Unser Beitrag wurde als BEST PAPER der Konferenz ausgezeichnet - Urkunde - Delfi-Website Awards

5Code - Eine integrierte Entwicklungsumgebung für Programmieranfänger, M. Dahm , F. Barnjak  und M. Heilemann. In: Pongratz, Keil, Rathmayer (Hrsg.), Lecture Notes in Informatics, Delfi-Konferenz, 2015, Köllen Verlag, Bonn


Förderungen

Die Forschung an den diaktischen Konzepten zur Unterstützung von Programmieranfängern und der technischen Umsetzung in der IDE 5Code werden gefördert

2019:

Als Fellow für für Innovationen in der digitalen Hochschullehre wurde Prof. Dr. Markus Dahm vom FB Medien der Hochschule Düsseldorf mit seinem Projekt "Interaktives Lehren und Lernen" ausgewählt. Das Projekt wird nun mit 50.000€ gefördert.

Das Förderprogramm unterstützt die Entwicklung und Erprobung von digital gestützten innovativen Lehr- und Lernformen und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Stifterverband getragen.

2021:

Als Fellow für für Innovationen in der digitalen Hochschullehre wurde Prof. Dr. Markus Dahm vom FB Medien der Hochschule Düsseldorf mit seinem Projekt "Unterstützung von Programmieranfänger*innen beim Aufbau mentaler Modelle und bei der Kollaboration" ausgewählt. Das Projekt wird nun mit 50.000€ gefördert.

Das Förderprogramm unterstützt die Entwicklung und Erprobung von digital gestützten innovativen Lehr- und Lernformen und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Stifterverband getragen.


5Code 5.0 Grafik-Konsole Features 5Coins Cloud-Workspace


5Code 4.0 - Lokaler Workspace


5Code 3.0 - Lokale Installation


5Code Flow-Programming 1
5Code Flow-Programming


5Code all
5Code - Version 1.0

Projektteam:

  • Prof. Dr. Markus Dahm
  • MSc. Frano Barnjak (V 1.0, V2.0)
  • MSc. Moritz Heilemann (V 1.0, V2.0)
  • MSc. Daniel Kirchhof (V 3.0)
  • MSc. Jennifer Rose (V 2.0, 3.0, 4.0, 5.0)
  • BSc. Marius Köhler (V4.0, 5.0)