Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Medien
Faculty of Media

Aktuelles

Medien / Jens Herder
16.05.2006

Live mit Japan: Kooperationsvertrag

Live mit Japan: Fachhochschule Düsseldorf schließt Kooperationsvertrag mit der Universität von Aizu, Japan

Farbig, lebendig und über die Kontinente hinweg doch eng verbunden gestaltete sich am 15.Mai um 10 Uhr MEZ die Vertragsunterzeichnung zwischen der Fachhochschule Düsseldorf und der Universität von Aizu in Japan.

Der Rektor, Prof. Dr. Hans-Joachim Krause, signierte im Multimediahörsaal das Papier zur wissen­schaftlichen Zusammenarbeit und zum Austausch mit dem Fachbereich Medien innerhalb einer Videokonferenz für die Fach­hochschule Düsseldorf. Auf Seiten der Universität zeichnete der Präsident, Prof. Dr. Shigeaki Tsunoyama. Der Vertrag ist nicht zuletzt auch ein Ergebnis der erfolgreichen Ausstellung der Forschungsergebnisse, die eine Delegation der FH im September 2005 innerhalb des "Deutschlandjahr in Japan" an der Universität von Aizu präsentiert hat. ​

Ziel des Kooperationsvertrages ist es, künftig einen Studierenden­austausch zwischen beiden Hochschulen zu fördern und zu vereinfachen - etwa durch die Unterstützung bei der Unterbring­ung und der Befreiung von Studiengebühren an der japanischen Partnerhochschule, die ein Vielfaches der Kosten in Deutschland übersteigen. Daneben sollen auch Lehrende im Austausch Vorlesungen oder Projekte anbieten und sich jeweils vor Ort mit den Kollegen über Lehrmethoden austauschen können. Ebenso sind gemeinsame wissenschaftliche Projekte sowie die Kontakt­herstellung und Besuche kooperierender Unternehmen vorge­sehen. Für die Studierenden an der Fachhochschule Düsseldorf bedeutet dies die Chance, in einem Land zu studieren, das sich unter anderem durch sein enormes technisches Know-how auszeichnet. Außerdem bietet die Universität von Aizu aufgrund ihrer Ausstattung die Möglichkeit, sich gezielt mit den neuesten technologischen Entwicklungen vertraut zu machen, beispiels­weise im Motion Capture Studio (Bewegungsaufzeichnung für die Computeranimation) des Innovation Business Center der Partnerhochschule. Für Studierende des Master-Studienganges "Virtuelle Realität" dürfte ein Austauschsemester besonders interessant sein, da der Schwerpunkt an der Universität in Aizu auf der Informatik liegt.

Die Vereinbarungen gehen zurück auf eine Initiative von Prof. Dr. Eng. / Univ. of Tsukuba Jens Herder, Professor für Virtuelle Realität am Fachbereich Medien, der bereits sieben Jahre an der Univer­sität Aizu tätig war. Die von ihm und der Universität organisierte "International Conference on Humans and Computers" ist bereits ein beispielhaftes Kooperationsprojekt zwischen beiden Hochschulen.

Weitere Informationen zu der Universität Aizu finden Interessierte unter: