Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Medien
Faculty of Media

Aktuelles

FB Medien > Personen > Prof. Dr. rer. nat. Christian Geiger > Uerige Fassbrause auf der CEBIT
Medien / Prof. Dr. rer. nat. Christian Geiger
26.03.2015

Uerige Fassbrause auf der CEBIT beim Heise Stand

Was sucht das "leckere Dröppke" auf der weltgrößten Messe für Informationstechnik CEBIT in Hannover?

"Leute mit gutem Geschmack, die auf ungewöhnliche Weise ihr eigenes Getränk virtuell brauen und real genießen wollen", erklären Lukas Loss (bewegtbildhelden GbR, Düsseldorf) und Christian Geiger (FH Düsseldorf) die neuste Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Uerige Brauerei auf der IT-Messe in Hannover.

Bereits im Sommer 2014 präsentierten Loss und Geiger mit "Public Brewing" eine innovative Medieninstallation in der Düsseldorfer Altstadt. Direkt vor der bekannten Brauerei Uerige konnten Besucher virtuell ihr eigenes Bier brauen und den Prozess auf der Fassade der Brauerei interaktiv verfolgen. Dabei half eine eigens in der FH Düsseldorf konstruierte "Biermaschine", die von Lukas Loss als Abschlussarbeit entwickelt wurde und mit der der Brauprozess gesteuert wird. Eine Weiterentwicklung des Projekts wurde jetzt auf der CEBIT präsentiert.
"Wir haben das Projekt noch einmal deutlich weiterentwickelt und bieten jetzt zusätzlich einen digitalen Blick in die reale Maschine und die produzierte Flasche", beschreibt Christian Geiger das besondere Erlebnis für die Messebesucher. Dabei nutzt man ein Tablett oder Smartphone, durch das man auf die Maschine schaut. Im Kamerabild wird dann mit 3D-Grafik perspektivisch korrekt ein Loch in der Maschine angezeigt. Man sieht in eine virtuelle Getränkemanufaktur mit kleinen Arbeitern, die das "leckere Dröppke" fertig produzieren bevor es aus dem Automaten kommt und vom Besucher getrunken werden kann. Die aufwändige Entwicklung der 3D-Inhalte erfolgte in Kooperation mit der Düsseldorfer Firma
LAVAlabs, die sich auf digitale Effekte spezialisiert hat. Ein besonderer Gag ist dabei eine virtuelle Flaschenpost, die von den virtuellen Arbeitern in der Maschine versteckt wird. Hält man sein Smartphone oder Tablett über der Flasche sieht man darin eine Nachricht funkeln und kann sich diese anzeigen lassen. "Wer diese aber lesen möchte, musste schon nach Hannover kommen", freuten sich Lukas Loss und Christian Geiger über viele interessierte Besucher auf dem Messestand.

Gezeigt wurde die Medieninstallation auf dem Stand des Heise Verlags. Heise verlegt die bekannten IT-Zeitschriften c't und iX und wollte in diesem Jahr auf der CEBIT als Schwerpunkt virtuelle 3D-Welten auf mobilen Endgeräten und Datenbrillen zeigen, die ein besonderes Nutzererlebnis bieten. "Da lag es nahe das "Public Brewing"-Projekt einzuladen, denn neben Auge und Ohr bieten wir ja auch etwas für den Geschmack", erklärt Lukas Loss, der nach dem FH-Abschluss eine Videoproduktionsfirma gegründet hat. Für die CEBIT hat das Projektteam dann die alkoholfreie Fassbrause als Produkt gewählt und die Visualisierung des Produktionsprozess entsprechend angepasst. Damit die Besucher auch
wirklich ihr eigenes Getränk brauen und genießen können, muss natürlich genügend Vorrat vorhanden sein. Uerige-Baas Michael Schnitzler und sein technischer Leiter Dr. Christoph Tenge waren sofort dabei. "Wie im
letzten Jahr haben wir natürlich auch dieses Projekt so gut es geht unterstützt und eine Spezialabfüllung unserer Rhabarber Fassbrause zur Verfügung gestellt" erklärt Tenge.

Mit genügend Flaschen Uerige Fassbrause im Gepäck (bzw Kühlwagen) reisten die Düsseldorfer am Wochenende vor der CEBIT nach Hannover und installierten das Public Brewing - Projekt in der Messehalle. Statt die Inhalte wie beim ersten Mal auf der Uerige Hausfassade zu projizieren, wurde eine Seitenwand des Messestands mit einer großen Fototapete der Uerige Fassade beklebt und die Fenster durch ein großes 80"-Display ersetzt. Hier konnten das Projektteam um Loss und Geiger auf die erneute Unterstützung der SIGMA Präsentationsmanufaktur aus Düsseldorf bauen, die das riesige Display zur Verfügung stellten. "Das besondere an diesem Projekt ist die breite Unterstützung durch Düsseldorfer Firmen", zeigt sich FH-Professor Christian Geiger begeistert vom großen Interesse des Düsseldorfer Mittelstands an innovativen Forschungsprojekten. ​

Erfolgreiches Exponat auf der CEBIT:
Michael Brink (LAVAlabs), Inga Luzoff (Heise), Christian Geiger (FHD), Tom Bechtloff und Lukas Loss (beide bewegtbildhelden)