Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Medien
Faculty of Media

Aktuelles

Medien > Personen > Prof. Dr. rer. nat. Christian Geiger > Virtual Reality Plattform
Medien / Virtual Reality, Innovationshub, Prof. Dr. rer. nat. Christian Geiger
10.07.2017

Virtual Reality Plattform

Google fördert innovatives Düsseldorfer Projekt einer Virtual Reality-Plattform für Wirtschaftsinformationen

Zusammen mit der Hochschule Düsseldorf erhält die Wirtschaftswoche eine sechsstellige finanzielle Unterstützung für eine Virtual Reality Plattform zum immersiven Erleben von Wirtschaftsinformationen. Dritter Partner ist das Unternehmen LAVAlabs mit dem die HSD im Innovationshub, einem externen Labor am Düsseldorfer Bahnhof, an digitalen Innovationen arbeitet.

Im Rahmen der Digital News Initiative (http://www.digitalnewsinitiative.com) beteiligt sich Google an ausgewählten Ideen im Bereich digitaler Journalismus. Die aktuelle dritte Runde mit einem Fördervolumen von insgesamt 21 Mio. Euro stieß auf besonders starke Resonanz. Über 988 Projekte aus ganz Europa hatten sich auf drei Kategorien beworben. Prototypen fördert Google bis zu 50.000 Euro, „medium size projects“ erhalten bis zu 300.000 Euro und ausgewählte „Large Projects“ bekommen bis zu 1 Mio. Euro für die Umsetzung. In der aktuellen Runde wurden für diese „Königsklasse“ nur 25 % der 107 Förderungen ausgewählt. Aus Deutschland, dem erfolgreichsten Bewerberland, kommen 5 große Projekte, eines davon ist die „WiWo Immersive News Lounge“.

„Wir freuen uns, dass wir im Rahmen des geförderten Projekts mit virtuellen Technologien journalistisch experimentieren können. Das bietet uns die Möglichkeit, ganz neue Formen der Interaktion für die Community des WirtschaftsWoche Clubs auszuprobieren“, sagt WirtschaftsWoche-Chief Innovation Officer Léa Steinacker.

Diese Zusammenarbeit mit der Wirtschaftswoche begann für die HSD im letzten Semester in der Veranstaltung „Interaktive Visualisierung“ von Prof. Dr. Christian Geiger im Fachbereich Medien. Die Wirtschaftswoche war Pate der Veranstaltung und die studentischen Teams präsentierten ihre praktischen Arbeiten nach einem Vortrag von Léa Steinacker zu digitalen Innovationen in der Verlagsgruppe Handelsblatt. Aus dieser Zusammenarbeit und mehreren Besuchen im Innovationshub entwickelte sich die Idee einer virtuellen Erlebnisplattform für Wirtschaftsnachrichten.

„Die Verknüpfung unserer kreativen Forschung und technischen Expertise mit dem Qualitätsjournalismus der WirtschaftsWoche wird eine hochspannende und innovative Erfahrung“, sagt Christian Geiger, Professor für Mixed Reality und Visualisierung. „Der Bewerbungsprozess bei Google war im Vergleich zu sonstigen Projektbewerbungen ganz anders. Neben Kurzantrag und Video-Interview mittels Hangout, konnten wir kurzfristig noch ein Bewerbervideo einreichen. Ohne die enge Kooperation mit den erfahrenen Bewegtbildexperten von LAVAlabs hätten wir das in den verbleibenden 7 Tagen nicht geschafft“, erklärt Christian Geiger die Vorteile der Kooperation im Innovationshub, wenn es um schnelles Handeln geht.

Das Projekt wird jetzt formal und organisatorisch vorbereitet und läuft dann über zwei Jahre. Alle drei Düsseldorfer Akteure freuen sich auf die gemeinsame Arbeit und die Möglichkeit reale Wirtschaftsdaten mittels virtueller Realität und einer erlebnisorientierten Interaktion für die Leser der Wirtschaftswoche zu realisieren.

Virtual Reality 1
© www.innovationshub.de
Virtual Reality 2
© www.innovationshub.de
Virtual Reality 3
© www.innovationshub.de