Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Medien
Faculty of Media

Aktuelles

Medien > Personen > Prof. Isolde Asal > Filmproduktion 60 Jahre Bundeskartellamt
Medien / Prof. Isolde Asal, Animation, Trickfilm, Medientechnik
27.02.2018

Filmproduktion 60 Jahre Bundeskartellamt

Eine Filmproduktions-Kooperation zwischen dem Fachbereich Medien und dem Bundeskartellamt

Im Rahmen einer praktischen Arbeit zu ihren Bachelor-Abschlussarbeiten haben die beiden HSD-Studierenden Viviann Banh und Max Karl einen animierten Werbefilm für das Bundeskartellamt unter der Betreuung von Prof. Isolde Asal und Prof. Dr.-Ing. Sina Mostafawy im Studiengang Medientechnik erstellt.

Die Filmpremiere mit viel positiver Resonanz fand anlässlich des 60. Geburtstages des Bundeskartellamts bei einem Festakt am 22. Februar 2018 statt. Auch der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, gratulierte den Studierenden zu ihrer gelungenen Arbeit. Und nun geht der Film am 27. Februar 2018 sowohl auf der Webseite der Bundesbehörde als auch dem Youtube-Kanal der HSD online und ist somit auch der Öffentlichkeit zugänglich:
Youtube-Kanal der HSD
Youtube-Kanal des Bundeskartellamtes

Zum Hintergrund: Ende Juli 2017 trat das Bundeskartellamt mit der Idee an die HSD heran, zum 60. Geburtstag der Einrichtung einen Werbefilm zu erstellen. Prof. Isolde Asal und Prof. Dr.-Ing. Sina Mostafawy entschieden sich dafür, dieses Projekt im Rahmen einer Bachelorarbeit anzusiedeln. Die Wahl fiel dann auf die beiden Studierenden Viviann Banh und Max Karl, die Folgendes zum Ablauf der Filmproduktion sagten:

„Was hat uns am Projekt am meisten interessiert? Eine Produktion im Stile einer Auftragsarbeit für die freie Wirtschaft war etwas sehr Besonderes für uns. Vor allem die Wünsche und Änderungsvorschläge des ‚Kunden‘ mit unseren eigenen Ideen sowie denen der betreuenden HSD-Professor/innen Isolde Asal und Sina Mostafawy unter einen Hut zu bekommen, war etwas ziemlich Spannendes und auch Wichtiges für unsere Zukunft. Davon können wir viel mitnehmen. Der größte Lerneffekt hat sich durch die Koordination eines solch großen Projektes eingestellt. Den Überblick zu bewahren, selbstkritisch zu sein und gleichzeitig die Korrekturen und Verbesserungen durchzuführen war sehr anstrengend, aber auch sehr lehrreich - genauso wie eine Animation in einem solchem Umfang zu stemmen. So gut wie alle Arbeitsschritte eines solchen Filmes selber zu durchlaufen und die Sound- & Musikgestaltung noch extern zu koordinieren war eine große Herausforderung, der wir uns mit viel Engagement gestellt und auch Dank der intensiven Betreuung gemeistert haben!“

Erneut hat der Fachbereich Medien gezeigt, dass seine Abschlussarbeiten auf einem Niveau realisiert werden, das sich durchaus mit dem von professionellen Produktionen aus der Wirtschaft messen kann. Die Studierenden arbeiten unter „Realbedingungen“ und werden so bestens auf den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Hier ist nun eine vierminütige satirische Animation zum Thema Preisabsprachen mit einem kleinen sympathischen ‚Superhelden‘ entstanden - Ähnlichkeiten mit real-existierenden Kartellen sind natürlich rein zufällig!

‚Offene Märkte - Fairer Wettbewerb! Kartell-Man‘
Ein Film von: Viviann Banh & Max Karl
Musik: Maik Gropp
Sounddesign: Philip Zimmermann
Supervisor: Prof. Isolde Asal (Regie & Montage) & Prof.Dr.-Ing. Sina Mostafawy (Charakterdesign & Animation)
Eine Produktion der H­ochschule Düsseldorf, Fachbereich Medien, 2018​

Die HSD-Studierenden Viviann Banh 83. v.re.) und Max Larl (re.) mit dem Präsidenten des Bundeskartellamts, Andreas Mundt.
Die HSD-Studierenden Viviann Banh 83. v.re.) und Max Larl (re.) mit dem Präsidenten des Bundeskartellamts, Andreas Mundt.
Beim Festakt am 22. Februar wurde der Film ‚Offene Märkte - Fairer Wettbewerb! Kartell-Man‘ im World Conference Center in Bonn erstmalig aufgeführt. Fotos (2): privat
Beim Festakt am 22. Februar wurde der Film ‚Offene Märkte - Fairer Wettbewerb! Kartell-Man‘ im World Conference Center in Bonn erstmalig aufgeführt. Fotos (2): privat