Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Medien
Faculty of Media

News

HSD - Faculty of Media > Personen > Prof. Dr. rer. nat. Christian Geiger > HSD und UKD entwickeln digitale Lehrinnovationen
Medien / Prof. Dr. Christian Geiger, Mixed Reality und Visualisierung, Kooperationen
09/12/2019

HSD und UKD entwickeln digitale Lehrinnovationen

Im diesjährigen Wettbewerb „Fellowship für Innovationen in der Digitalen Hochschullehre NRW“ wurden 26 Fellowships an 42 Wissenschaftler vergeben. Erstmals wurden in diesem Jahr auch Fellowships an Lehrende vergeben, die mit einem Lehrenden aus einem anderen Fachgebiet und einer anderen Hochschule kooperieren. Eines dieser besonderen Tandems ist die Zusammenarbeit von Prof. Dr. Christian Geiger, Mixed Reality und Visualisierung vom Fachbereich Medien der Hochschule Düsseldorf und Dr. Falko Schmid vom Digital Health Lab des Uniklinikums Düsseldorf.

In dem Tandemprojekt werden zwei Lehrinnovationen zwei unterschiedlicher Düsseldorfer Einrichtungen synergetisch kombiniert. Das gemeinsame Ziel von Hochschule Düsseldorf (HSD) und der Heinrich Heine Universität/Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) ist die Entwicklung einer immersiven Projektions- und Interaktionsplattform zur Vermittlung komplexer dreidimensionaler Inhalte, die auch für große Hörsäle geeignet ist.

Auf technischer Seite steht dabei die Entwicklung der Installation, die Entwicklung der Software zur Organisation der Lehrinhalte sowie der Interaktion mit raumgroßen 3D-Darstellungen im Fokus. Neben den rein technischen Entwicklungen werden auch geeignete Inhalte für das Wahlfach "Digital Health" und der Grundlagenveranstaltung "Anatomie I" des UKD entwickelt. Didaktisch greifen zwei Konzepte ineinander: Die HSD wird dabei das methodische Konzept einer Lernagentur im Rahmen einer Projektveranstaltung über mehrere Semester anwenden, indem Studierende für den "Kunden" UKD das System entwickeln werden. Das UKD selbst wird das System in ein Blended-Learning-Konzept einbinden und dreidimensionale Inhalte im Hörsaal und zum Selbststudium anbieten.

Das Projekt startet 2020 und wird mit ca. 100.000 Euro vom Stifterverband und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert. Für Christian Geiger und Falko Schmid ist es der erste erfolgreiche gemeinsame Antrag seit Beginn der Zusammenarbeit im Sommer 2019. Weitere Projekte und Förderanträge auf Bundesebene werden aktuell von den beiden Teams entwickelt. „Der aktuell stark wachsende Bereich „Digital Health“ ist für beide Partner ein besonders wichtiges Anwendungsfeld, wo wir uns nahezu perfekt ergänzen. Daher war es logisch, dass wir unsere Ressourcen bündeln und gemeinsam digitale Innovationen für den Gesundheitsbereich entwickeln wollen. Das jetzige Projekt ist der ideale Startpunkt dafür über den wir uns sehr freuen.“, beschreibt Christian Geiger das vorweihnachtliche Fördergeschenk an die beiden Düsseldorfer Hochschulen. In der diesjährigen Ausschreibungsrunde war es der einzige erfolgreiche Antrag aus Düsseldorf.     ​